Patent­anwalt Schneider vergibt „Jugend forscht“ Sonderpreis

P

Gebrauchsmusteranmeldung für Hörgeräte-Sporthalterung

Im Rahmen des 22. Regionalwettbewerbs „Jugend forscht“ in der Oberpfalz ver­gab Patentanwalt Andreas Schneider aus Neumarkt am 17.02.2017 erneut einen Sonderpreis für eine inno­va­ti­ve Idee. Eine Gebrauchsmusteranmeldung gewann in die­sem Jahr der 12-jäh­ri­ge Schüler Jonas Deml vom Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach. Seine Erfindung betrifft eine Sporthalterung für Hörgeräte. Ein Sportbügel garan­tiert einen siche­ren Halt des Hörgeräts bei allen sport­li­chen Aktivitäten. Mit Hilfe der Erfindung kann die Sporthalterung schnell und ein­fach an ver­schie­de­ne Gerätetypen angepaßt wer­den. Dabei ist die Halterung kos­ten­güns­tig in ver­schie­de­nen Farben und Designs herstellbar.

Auch 2018 soll der Sonderpreis wie­der ver­ge­ben wer­den, erklär­te Patentanwalt Schneider. Häufig ist eine wirt­schaft­li­che Verwertung einer unge­schütz­ten Idee nicht mög­lich, da Konkurrenten die Idee nach­ah­men. Der Schutz durch ein Patent oder Gebrauchsmuster ist jedoch für die Jugendlichen meist nicht erschwing­lich. Um hier Abhilfe zu schaf­fen, ist 2005 die Idee des Sonderpreises entstanden.

Bei Fragen, ob eine Patentanmeldung sinn­voll ist und wie man dabei vor­ge­hen muss, steht Patentanwalt Schneider allen Teilnehmern von „Jugend forscht“ auch im nächs­ten Jahr wie­der bera­tend zur Seite. Der Neumarkter Patentanwalt Andreas Schneider ist aus­schließ­lich auf Marken-, Muster- und Patentrecht spe­zia­li­siert und betreut klei­ne und mitt­le­re Unternehmen beim Schutz von Produkt- und Firmennamen, tech­ni­schen Erfindungen und neu­em Design.